Mittwoch, 18. September 2013

Ten Things Tuesday #5

Heute bin ich mal ganz gewieft und verbinde meinen Hamburgrückblick gleich mit meinem Ten Things Tuesday. Schlau oder?

Somit ist mein heutiges "Thema": Ten Things You have to do in Hamburg.

Ich denke Hamburg ist wirklich einen Besuch wert. Egal ob, man nun in Deutschland lebt oder nicht. 

























1. Den Hafen besuchen und, wenn die Zeit da ist eine runde mit der Fähre drehen. Der Preis für die Fähre ist in einem Tages Ticket oder der Hamburg Card inbegriffen und somit viel billiger als eine Hafenrundfahrt. Allerdings muss man so darauf verzichten von einem Reiseführer mit Infos beschallt zu werden. Für mich kein Problem, aber für manchen vielleicht wichtig ;)

2. Eine Führung durch das Hamburger Rathaus mitmachen. In diesem Fall lohnt sich meiner Meinung nach der Aufpreis von ca. 4 Euro, denn das Rathaus ist nicht nur überwältigend von außen, sondern auch von innen!


3. Durch den Park Planten und Blomen spazieren. Hier war ich heuer zum ersten Mal, weil bislang immer die Zeit gefehlt hat und ich ärger mich ein bisschen, dass ich erst jetzt hier war. 

4. Eins der Musicals in Hamburg besuchen. Der Klassiker ist natürlich "König der Löwen", aber ich fand auch "Tarzan" super, welches allerdings nur noch bis Ende September in Hamburg ist, bevor es nach Stuttgart umzieht.

5. Shoppen in der Mönckebergstraße. Oder der Wandelhalle. Oder der Europapassage. Oder wer kein Problem mit Teuer hat, am Jungfernstieg. Es gibt so viele Möglichkeiten sich in Hamburg einen Regentag zu versüßen.

6. Mittagessen bei Frank und Frei im Schanzenviertel. Okay, dass ist nun keine Top Sehenswürdigkeit, aber bisher war ich bei jedem Hamburgbesuch hier zum Mittagstisch, wo es für einen Top Preis Suppe, Salat, Hauptspeise (jeden Tag wechselnde Auswahl) und Dessert gibt. 

7. Eine Nacht auf der Großen Freiheit abfeiern. 

8. Und nachdem die Nacht durchtanzt wurde direkt zum Fischmarkt gehen. Einfach eine irre Stimmung die dort herrscht. Live Musik mit feiernden Menschenmassen um 6 Uhr morgens.

9. Das Treppenviertel in Blankenese durchschlendern. Wunderschöne kleine Gässchen, die durch das Villenviertel in Blankenese hinab zum Strand führen.
























10. Was ich bin schon bei 10 angelangt?! Okay, dann muss ich heute etwas schummeln und quetsche 2 Sachen in die 10. Zum einen die Speicherstadt besuchen, in der ich mich irgendwie immer fühle wie eine kleine Detektivin aus einem spannenden Krimi (muss wohl daran liegen, dass hier die Pfefferkörner gedreht wurden - habt ihr das früher auch geschaut? :D) und zum anderen und auch in der Speicherstadt gelegen: Die Miniaturwelt besuchen. Klingt vielleicht erst nicht so spannend, hat mich aber irgendwie total beeindruckt.

 So und jetzt fällt mir auf ich habe den Ten Things Tuesday um eine halbe Stunde verpasst. Naja passiert ;)

Kommentare:

  1. Ich liebe Hamburg und wenn ich deine Fotos sehe, kriege ich direkt wieder Fernweh. Für mich bisher die schönste Stadt Deutschlands, mit so viel Flair und Charme und tollen Geschichten und Menschen!
    Den Hafen habe ich auch schon besucht, ist ja klar, das ist ja irgendwie Pflicht wenn man in Hamburg ist! In Planten und Blomen war ich auch schon – hach, das war herrlich! Außerdem hab ich „König der Löwen“ gesehen, war shoppen in Hamburg, bin vom Elbstrand nach Blankenese hoch gelaufen (diese Häuser! Neid!), war in der Speicherstadt (Pfefferkörner, yeah! Ich war ja immer ein bisschen in Fiete verknallt früher :D ) und die Miniaturwelt ist mein persönliches „kleines“ Highlight in Hamburg. Das hab ich 2008 besucht und möchte auf jeden Fall noch mal hin.
    Mir hat außerdem der Zoo sehr gut gefallen, auch wenn ich Zoos ja immer zwiegespalten gegenüber stehe, aber Hagenbecks Tierpark ist schon einen Besuch wert, vor allem auch das Aquarium!
    Da Rathaus habe ich nur von außen begutachtet, aber auf den Fotos sieht es ja echt klasse aus von innen, also definitiv für die nächste Hamburg-Tour eingeplant!

    AntwortenLöschen
  2. ich muss auch mal nach hamburg, ich nenne es immer als meine liebste deutsche stadt, dabei war ich noch nie wirklich dort:D

    AntwortenLöschen
  3. ich denke das auch, ohne so schöne bilder zu haben! spontan fällt mir nichmal eine ergänzung ein, gute werbung also! hat auf jeden fall flair, leider nur sehn zuviele das auch so, so dass es als lebensmittelpunkt sehr schwierig zu "supporten" ist, weil arbeit heiß begehrt und wohnungen hat schon gleich viele verbrannt :/

    AntwortenLöschen
  4. Hach ich freu mich immer wenn Leute sich in meiner Heimat so wohl fühlen. :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar und nehme auch gerne (konstruktive) Kritik oder Vorschläge entgegen. Also schießt los :)

Habt aber bitte Verständnis dafür, dass ich Spam kommentarlos lösche.