Freitag, 13. September 2013

Rezept: Herbstliche Zwetschgen-Quarktaschen

So, da ich seit Dienstag Nacht in Hamburg bin und dort kein Internetanschluss habe, probiere ich es heute zum ersten Mal mit der geplanten Veröffentlichung. Ich hoffe also, ihr könnt diesen Post überhaupt lesen.


Da momentan Zwetschgenzeit ist, welche leider nur in so einem eng begrenzten Zeitraum, habe ich mich an ein weiteres leckeres Zwetschgenrezept gewagt. Anfang August habe ich ja bereits in meinem Mehrfruch-Streuselkuchen Pflaumen gepackt und heute stelle ich euch ein leicht abgewandeltes Rezept für Quarktaschen vor.


Zutaten:
200 g TK-Blätterteig (ich habe mich bis jetzt noch nicht an einen selbstgemachten Blätterteig gewagt)
ca. 200 g Zwetschgen
Saft einer halben Zitrone 
ein Päckchen Vanillezucker
2 Eigelb
1 EL Zucker
1 EL Milch
100 g Magerquark


Zubereitung:
  1. Den Blätterteig ausrollen und in 6 Quadrate schneiden.
  2. Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  3. Magerquark, Vanillezucker, Zucker und 1 Eigelb mischen und auf den Quadraten verteilen, wobei ein kleinen Rand aufzusparen ist.
  4. Die Zwetschgen waschen, entkernen und in gleichmäßige Stücke schneiden und anschließend auf der Quarkmasse verteilen.
  5. Die Ränder des Blätterteigs nach innen falten und leicht andrücken. 
  6. Und ab in den Backofen mit den Quarktaschen und für ca. 25 Minuten backen, bis die Ränder des Blätterteigs goldbraun sind.


Ich muss zugeben, ich habe am Dienstag zwar einige Dinge genannt, die ich am Herbst mag, aber dass kaum Licht für schöne Fotos in die Küche hereinkommt, gehört eindeutig nicht dazu! 
Ich glaube, ich muss mich langsam damit auseinandersetzen, wie man schöne Foodfotos mit Kunstlicht macht...

1 Kommentar:

  1. Die schauen wirklich sehr lecker aus! Ich liebe Zwetschken=)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar und nehme auch gerne (konstruktive) Kritik oder Vorschläge entgegen. Also schießt los :)

Habt aber bitte Verständnis dafür, dass ich Spam kommentarlos lösche.